Rückblick: Meilensteine in der Kundengewinnung

Bevor wir das Kapitel Kundenakquise schließen, geben wir hier einen Überblick über die Meilensteile der letzten Woche. Die Kundenakquise kennt viele Formen. Wir haben in dieser Woche das bunte Mosaik der Neukundengewinnung folgendermaßen sortiert:

Lesen Sie hier:

  • Wichtige Vorarbeit: Die innere Einstellung
  • Ihr Jagdrevier unter die Lupe nehmen
  • Online Kunden gewinnen

Die innere Einstellung zur Akquise aufpolieren

Es ist unangenehm, einen potentiellen Kunden anzurufen? Sie finden es aufdringlich, eine Person bezüglich Ihres Produkts bzw. Leistung anzusprechen? Das Interview mit Verkaufscoach Harald Klein setzt genau hier an: Denken Sie sich einfach: „Nicht gekauft hat der Kunde eh schon und jedes „Nein“ bringt mich – und das beweist die Statistik – zum nächsten Ja!“

Verkaufen Sie sich auch nicht unter Ihrem Wert – wie soll denn der Kunde hinter Ihrem Wert stehen, wenn Sie das nicht mal tun?

Nur wenn Sie es sich wert sind, spürt das auch der Kunde und er empfiehlt Sie weiter – wo wir beim Empfehlungsmarketing sind, der Königsklasse der Akquise. Denn Empfehlungen von Freunden und Bekannten kann man am wenigsten widerstehen.

Ihr Jagdrevier: Werfen Sie die Köder in mehrere Gewässer aus

… und vergewissern Sie sich, dass sich auch ihre Zielgruppe darin tummelt! Ob Sie anhand Kooperationen, Coupouning, oder Ihr Expertenwissen anhand eines Vortrags bzw. Gastbeitrags im Internet teilen – ein Mix an Akquise-Methoden, die im Beitrag „5 Tipps, wie Sie neue Kunden angeln“ behandelt wurden, sollte strategisch gut durchdacht und die Aktionen regelmäßig in die Tat umgesetzt werden. An der Akquise-Strategie, als fixer Bestandteil Ihres Business, gehört laufend gefeilt – nämlich dann, wenn es Ihnen gut geht und nicht als Notnagel in schlechten Zeiten.

Online Kundengewinnung: Auf der Pirsch im WWW

Eine attraktive Website alleine ist wie ein verspielter Kunstköder in der Schatulle – es beißt keiner an, sofern man ihn nicht auf den Angelhaken gespießt ins Wasser taucht. Der Beitrag zur Online-Kundenakquise hat die Möglichkeiten, wie Sie Ihre Botschaften an die potentielle Kundschaft im Internet bringen, aufgezeigt: Social Media Kanäle, Blogs, Adwords und Newsletter. Eruieren Sie, welche knackigen Botschaften durch welche Kanäle an ihre Kunden gelangen sollen. Schmieden Sie eine Strategie und lotsen Sie aus, welche Möglichkeiten das meiste Potential bergen.

Umwerben Sie dazu, laut Entrepreneur Harald Trautsch in seinem Gastbeitrag „Customer Journey towards Conversion: Vor dem Sex wird gegessen“, Ihren Kunden wie bei einem Rendezvous. Locken Sie ihn anhand einer ausgeklügelten SEO-Strategie oder Google AdWords auf Ihre Website, bereiten Sie die Informationen verständlich auf und lassen Ihre Leistung bzw. Ihr Produkt für sich sprechen – damit er vom ersten Beschnuppern auf der Homepage bis zur Konvertierung behutsam an der Hand geführt und verführt wird.

Fazit:

Mit der richtigen Einstellung heißen Sie die Kundenakquise als fixen Bestandteil Ihres Business Willkommen! Welche Arten und Kanäle Sie bevorzugen ist Geschmacksache – die verschiedenen Arten, Kunden zu angeln, wurden in der Akquisewoche offen gelegt und es liegt nun an Ihnen, eine passende Strategie zu schmieden, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0
Stephanie Fischer
Stephanie Fischer
Stephanie Fischer
Stephanie betreut als Digital Marketing Expertin die Online Kommunikation von everbill. Die studierte Geisteswissenschaftlerin ist ansonsten Freelancerin und kennt die Höhenflüge - aber auch die Herausforderungen - die die Selbständigkeit mit sich bringt.

    Kommentare