Google Update (April 2015): Go mobile or go home!

neues google update titelbild

Ende April steht ein neues Google Update an, das die Suchanfragen revolutionieren wird. Künftig wird Google noch mehr Wert auf die optimale Umsetzung für mobile Endgeräte legen sowie noch mehr auf die Qualität des Contents achten. Wer die neuen Anforderungen nicht schnell genug erfüllt, wird noch schneller zurückgereiht. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Punkte des Google Updates und verraten Ihnen, wie Sie sich am besten darauf vorbereiten!

Geht es um die Suchergebnisse auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets, sollten User auch nur die relevantesten Informationen bekommen. „Relevant“ bedeutet hier; gut aufbereiteter Content gepaart mit einer optimalen technischen Umsetzung der Seite. Websites, die diese Anforderungen erfüllen, werden im Normalfall besser gerankt als die Seiten der Mitbewerber.

Lesen Sie hier:

  • Was das Google Update für die Suchmaschinenergebnisse bedeutet.
  • Wie sich die Änderungen auf Ihre Website auswirken.
  • Wie Sie sich am besten auf das Google Update vorbereiten können.

Alles über das neue Google Update April 2015

Das neue Google Update, das mit 21. April in Kraft tritt, bezieht eine wichtige neue Komponente in den Such-Algorithmus mit ein: die mobile Ansicht.

Durch das Update will es Google den Usern ermöglichen, auf ihren mobilen Endgeräten passende Informationen zu erhalten, die auch wirklich für das verwendete Endgerät optimiert wurden. Darüber hinaus liest ein App Indexing-Update den Content aus Apps und sorgt dafür, dass den Nutzern auch hier nur die relevantesten Inhalte und Apps angezeigt werden.

Was bedeutet das Google Update für Ihre Suchmaschinen-Ergebnisse?

Das Update umfasst zwei Hauptpunkte:

  • Mehr mobil optimierte Seiten in den Suchergebnissen.
    Diese Änderung umfasst die mobilen Suchanfragen weltweit und in allen Sprachen. Durch den verfeinerten Algorithmus werden Websites besser gereiht, die für mobile Endgeräte optimiert sind.

  • Bessere Auslesung von relevantem Content aus Apps.
    Von nun an wird Google Informationen aus indexierten Apps ebenso in den Ranking Faktor miteinbeziehen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass der User eingelogged ist und die App installiert hat. Um die App Indexierung optimal umzusetzen, damit die Inhalte in den Suchergebnissen angezeigt werden, hat Google einen Step-by-step Guide für Developer veröffentlicht.

Das neue Google Update: Das können Sie tun.

Anbei unsere 5 Tipps zum neuen Google Update:

1.) Tipps von Google einholen.

Nutzen Sie die wertvollen Tipps, die Ihnen Google zur Verfügung stellt. Testen Sie die technische Umsetzung Ihrer Seite und kontrollieren Sie die mobile Umsetzung Ihrer Seite mit den Google-Tools, die wir Ihnen oben angeführt haben.

2.) Content ist King!

Sie haben Blog? Achten Sie darauf, Ihren Content Google-relevant aufzubereiten. Fokussieren Sie sich auf Keywords. Sehen Sie die Welt mit den Augen Ihrer User und Leser. Suchmaschinenoptimiert zu schreiben bedeutet nicht, Texte zu schreiben, die gespickt sind mit Keywords. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer User und Leser – welche Themen interessieren diese, wenn sie nach dem Keyword suchen? Welche Kriterien muss der Text erfüllen?

3.) Achten Sie auf den Pagespeed.

Machen Sie Ihre Seite schneller! Mobile Endgeräte sind sehr sensibel was Ladezeiten betrifft. Selbst schnelle 4G-Netzwerke können, was den Speed betrifft, nicht mit Breitband-Verbindungen mithalten. Mehr dazu in der unteren Grafik.

pagespeed google update graphic

4.) Sein Sie ein Early-Bird:

Warten Sie nicht zu lange mit der Umsetzung Ihrer Vorhaben. Execution is the key! Machen Sie sich so schnell wie möglich an die Anpassung und Umsetzung Ihrer Seite.

5.) Holen Sie sich Expertenrat.

Fühlen Sie sich durch die erhaltenen Informationen gerade mehr überfordert als gut informiert? Holen Sie sich Ratschläge und Tipps von Profis ein, die Sie auch bei der technischen Umsetzung Ihrer Vorhaben unterstützen können.

Hinter der Umsetzung des everbill Magazins steht die Wiener Digitalagentur Blue Monkeys, die sich dem Optimieren der digitalen Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden verschrieben hat. Egal ob Beratung, Konzeption oder Umsetzung, bei Blue Monkeys sind Sie mit Ihrem digitalen Auftritt richtig.

Lassen Sie uns reden!

Dominik Stelzig
Dominik Stelzig
Dominik Stelzig
Der Salzburger Dominik Stelzig lebt inzwischen in Wien, ist Buchautor sowie Werbetexter und Creative Director. Für das everbill Marketing ist ihm eines klar: Egal ob digital oder handgeschrieben – Worte machen nur Sinn, wenn Taten folgen.

Kommentare