Wie kann ich meinen Laptop von der Steuer abschreiben bzw. absetzen?

laptop von der steuer absetzen gewusst wie

PC, Notebook, Tablet oder Laptops können Sie steuerlich geltend machen. Nutzen Sie das Gerät für Ihre berufliche Tätigkeit können Sie den Kaufpreis der Geräte als Werbungskosten absetzen.

Was muss ich beim Abschreiben eines PC, Notebook, Tablets oder Laptops beachten?

Generell hängt die Absetzbarkeit des Geräts stets von Kaufpreis und deren späteren Verwendung ab.

  1. Fall 1: das Gerät kostet weniger als 400 Euro
  2. Fall 2: das Gerät kostet mehr als 400 Euro.

Kostet das Gerät, egal ob Laptop, Handy, Tablet oder Standcomputer weniger als 400 Euro fallen derartige Geräte in die Rubrik geringwertige Wirtschaftsgüter und können noch im selben Jahr der Anschaffung steuerlich abgesetzt werden.

Unbedingt beachten: Behalten Sie stets die Rechnung auf! Diese benötigen Sie, um die Geräte abzusetzen.

Was wenn das Gerät bzw. der Laptop mehr als 400 Euro kostet?

Kostet ein Gerät über 400 Euro, müssen Sie die Anschaffungskosten über drei Jahre abgeschrieben werden.

Bei dieser Regelung handelt es sich um die sogenannte „Absetzung für Abnutzung“, die AfA. Lauf AfA wird die Nutzungsdauer eines Computers bzw. eines Laptop auf drei Jahre geschätzt. Folglich werden die Kosten – wie vorhin bereits erwähnt – auf drei Jahre aufgeteilt und drei Jahre lang ein Drittel des Kaufpreises abgeschrieben. Zu beachten ist auch, wann der Laptop gekauft wurde. Hier zählt die Jahreshälfte (1. oder 2.).

Ein Beispiel zum Absetzen eines Laptops:

Sie haben im Februar 2018 einen Laptop für Ihre Präsentationen gekauft. Der Kaufpreis liegt bei 900 Euro (netto). Somit ergibt sich folgende Abschreibung:

2018 300 Euro
2019 300 Euro
2020 300 Euro

Erfolgt der Kauf im 2. Halbjahr, z. B. Anfang Juli, kann nur die halbe „Jahresrate“ abgeschrieben werden.

Der Kaufpreis beträgt wie vorhin 900 Euro:

1. Jahr 150 Euro
2. Jahr 300 Euro
3. Jahr 300 Euro
4. Jahr 150 Euro

Kann auch Laptop Zubehör abgeschrieben werden?

Haben Sie Zubehör für Ihren Laptop gekauft, z. B. Maus, Ersatzkabel, Festplatten, Drucker etc., sind diese Ausgaben hingegen separat zu betrachten und auszuwerten. Die einzelnen Güter müssen addiert werden.

Darf ich meinen Arbeitslslaptop auch privat nutzen?

Wenn Sie Ihren neuen Laptop ausschließlich für die Arbeit nutzen, können Sie die Anschaffungskosten im Regelfall zu 100 % absetzen.

Viele Selbständige bzw. Kleinunternehmer nutzen, gerade, wenn Sie im Homeoffice arbeiten, ihren Laptop auch für private Zwecke. An dieser Stelle wird von der Finanz verlangt, das „Ausscheiden des Privatanteiles“ festzuhalten. Soll heißen: Sie müssen ausrechnen, wie viel Prozent der Nutzung auf private Zwecke ausfallen. Diese sind später abzuziehen.

Dominik Stelzig
Dominik Stelzig
Dominik Stelzig
Der Salzburger Dominik Stelzig lebt inzwischen in Wien, ist Buchautor sowie Werbetexter und Creative Director. Für das everbill Marketing ist ihm eines klar: Egal ob digital oder handgeschrieben – Worte machen nur Sinn, wenn Taten folgen.

Kommentare