Der Mahnprozess in Österreich – Gastbeitrag von Mag. Alexander Kirchmauer

Mahnprozess in österreich inkasso

In seinem Gastbeitrag erklärt Mag. Alexander Kirchmauer, Rechtsanwalt in St. Pölten, den Mahnprozess in Österreich im Detail. Wie sieht dieser aus, was müssen Sie beachten und wo stecken die Hürden?

„Der Mahnprozess in Österreich ist für Unternehmer wichtiger denn je.“

Für Unternehmer geht es schon lange nicht mehr nur darum, in seinem oder ihrem Fach gut zu sein. Sie haben sich auch um Registrierkassen, Bonpflichten, Steuern und Abgaben (sinnvoller und weniger sinnvoller Art) und viele andere administrative Dinge zu kümmern. Haben Sie diese Hürden erst einmal genommen und die (eigentliche!) Leistung an Ihre Kunden erbracht, kommt dann mitunter noch das Ärgerlichste hinzu: Der Kunde zahlt nicht.

Sie mahnen ihn, rufen ihn an, mahnen ihn wieder, und er zahlt einfach nicht.

Was sollen Sie jetzt tun?

Prinzipiell gibt es drei Möglichkeiten:

  • a) Sie geben auf und buchen die Forderung als uneinbringlich aus,
  • b) Sie übergeben die Forderung einem Inkassobüro zur außergerichtlichen Betreibung, oder
  • c) Sie beauftragen einen Anwalt mit der gerichtlichen Betreibung.

Wenige KMU und EPU greifen zu Mahnungen

Variante a) sollte bloß das ultima ratio sein. Sie glauben aber gar nicht, wie viele KMUs diese Variante von Anfang an wählen, weil sie vielleicht die Alternativen nicht kennen oder weil es ihnen zu fad oder mühsam ist, Schuldnern nachzulaufen und stattdessen – verständlicherweise – lieber neue Aufträge bearbeiten.

Viele Schuldner wissen das und nutzen diese Situation aus. Ich möchte Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Forderung nicht sofort ausbuchen und sich trotzdem nicht herumärgern müssen.

Mahnprozess einem Inkassobüro übergeben

Variante b): Viele Anwälte sind auf Inkassobüros nicht gut zu sprechen, weil sie ihnen potentielle Mandanten wegnehmen. Das mag schon stimmen, sollte aber nicht zu Lasten der Rechtssuchenden gehen. Ich gehöre nicht zu diesen Anwälten, weil ich weiß, wann ich unverzichtbar bin und wann es „reicht“, ein Inkassobüro zu beauftragen. Der Vorteil eines – guten – Inkassobüros ist, dass Ihnen in aller Regel keine Kosten anfallen wenn die Forderung uneinbringlich ist (wenn man Ihrem Kunden nämlich „nichts wegnehmen“ kann, wenn er also kein pfändbares Einkommen oder Vermögen hat).

Achtung: Inkassobüro ist aber nicht gleich Inkassobüro, es sollte dieses auch mit Bedacht gewählt werden­. everbill kann Ihnen dahingehend sicher Tipps geben.

Wenn Ihre Forderung daher nicht bestritten wird (wenn also Ihr Kunde etwa behauptet, Sie hätten nicht vereinbarungsgemäß geleistet), können Sie in einem ersten Schritt Ihre Forderung einem Inkassobüro übergeben. Das Inkassobüro soll dann unbestrittene Forderungen von denjenigen Kunden betreiben, denen man nicht so ohne weiteres Vermögen oder Einkommen pfänden kann.

Wird die Forderung dagegen bestritten oder kommt man zu dem Ergebnis, dass der Kunde zwar zahlen könnte, aber aus irgendwelchen Gründen nicht will, so sollten Sie einen Rechtsanwalt beauftragen.

Der Gang zum Anwalt für KMU & EPU

Kommen wir zu Variante c):
Wenn, wie oben beschrieben, eine Einbringlichmachung des Inkassobüros unmöglich ist, sollten Sie die Angelegenheit mit einem Anwalt besprechen. Wird die Forderung bestritten, sollten Ihr Anspruch und die Argumente des Gegners rechtlich erörtert werden. Weiters wird der Anwalt mit Ihnen besprechen, welche Kosten auf Sie zukommen können. Das gilt auch für den Fall, wenn der Kunde zahlen könnte, aber nicht möchte. Bei einer gerichtlichen Betreibung kann es nämlich passieren, dass Sie – neben dem erlittenen Zahlungsausfall – die Kosten der gerichtlichen Betreibung zu tragen haben.

 

Die Kooperation zwischen everbill und Inkasso Blum

Wir bedanken uns bei Herrn Mag. Kirchmauer für den Gastbeitrag und möchten noch ergänzend hinzufügen, dass wir everbill-Kunden in ihrem Mahnprozess unterstützen, indem sie die offenen Forderungen per Inkassounternehmen einfordern können.

Mit everbill genügt ein simpler Mausklick, um aus dem Buchhaltungsprogramm die Inkasso Blum GmbH mit der Schuldeneintreibung zu beauftragen – ein Unternehmen, mit dem wir schon länger zusammenarbeiten, und das einen ausgezeichneten Ruf am Markt genießt.

Weiterführende Links:
Inkasso Blum bei everbill

Gastautor
Gastautor
Gastautor
In unseren Gastbeiträgen informieren Sie unsere eingeladenen Experten exklusiv über Themen aus ihren jeweiligen Fachgebieten und stehen Ihnen beratend zur Seite.

Kommentare