Wie viel Urlaubsanspruch Selbstständige haben

Urlaubsanspruch Selbstständige

Lesen Sie hier, wie viel Urlaubsanspruch Selbstständige in Österreich haben.

Wie viel Urlaubsanspruch Selbstständige in Österreich haben

Die Selbständigkeit – der Traum von der großen Freiheit. Weniger fixe Arbeitszeiten, der eigene Chef sein und Urlaub, wann immer man es will. Doch ganz so einfach ist es nicht. Urlaubsplanung ist in der Selbständigkeit kein leichtes Unterfangen, vielleicht sogar schwieriger als in einem Angestelltenverhältnis. Dies hat uns dazu gebracht, uns folgenden Fragestellungen zu widmen:

  • Haben Selbständige Urlaubsanspruch?
  • Gibt es Urlaubsgeld für Selbstständige?
  • Wie können Sie das Urlaubsgeld planen?
  • Wie planen Sie generell einen Urlaub als Selbständige?

Rechtlich kein Urlaubsanspruch bzw. Anspruch auf Urlaubsgeld für Selbständige

Natürlich brauchen auch Selbstständige Zeit zur Erholung und zur Regeneration. Andernfalls können sie auf Dauer kaum leistungsfähig bleiben. Doch wie lässt sich dieser Urlaub finanzieren? Hat man etwa Anspruch auf Urlaubsgeld? Diese Hoffnung muss leider gleich begraben werden: Selbständige haben keinen Anspruch auf Urlaubsgeld. Viel mehr muss man bei Aufträgen die Preise so kalkulieren, dass ein gewisser Betrag übrig bleibt, der im Urlaubszeitraum die Kosten deckt. Urlaubsgeld ist neben Steuern und SVA-Kosten folglich ebenso ein wichtiger Bestandteil in der Festlegung Ihrer Tarife und Preise.

Wie können Sie das Urlaubsgeld planen?

Das eigene Gehalt sollte zu Beginn Ihrer Selbstständigkeit ordentlich geplant werden. Von Anfang an sollte ein angemessener Gehalt eingeplant werden, der Ihre Fixkosten deckt und dennoch einen Gewissen Lebensspielraum lässt. Ihr Gehalt inkl. Urlaubsgeld sollten Sie so berechnen:

1.)BasisAls Basis für das neue Selbständigen­ Gehalt steht das Netto­-Gehalt, welches zuletzt als Angestellter / Arbeitnehmer verdient wurde (Beispiel: 1500 netto / Monat).
2.)13. und 14. Gehalt?Diese 1500 € netto müssen Sie nun von 14 Gehältern auf 12 Gehälter umrechnen, da Sie als Selbstständiger kein 13. und 14. Gehalt bekommen.
3.)JahresgehaltRechnen Sie am besten Ihr Jahresgehalt aus: 1500 € netto als Angestellter entsprechen einem Jahres Netto-Gehalt von etwa 21400 €. Dies auf 12 Monate reduziert, ergibt in etwa 1780 € pro Monat.
4.)Umrechnen auf SelbständigkeitMöchten Sie als Selbstständiger 1780 € / netto pro Monat verdienen, müssen Sie als Gesamtkosten für dieses Gehalt etwa das Doppelte (3560 €) einrechnen. Denn durch Arbeitslosenversicherung, Sozialversicherung (SVA-Kosten) und Steuern wird sich dieser Beitrag knapp verdoppeln.

Sie wissen nun, dass Sie 3560 € brutto verdienen müssen, allein um Ihre Kosten zu decken und Ihr Netto-Gehalt zu erwirtschaften. Nun stellt sich die Frage, wie viel Urlaubsgeld wollen Sie sich auszahlen?

Mein Tipp: Rechnen Sie mit 10 – 15 % Ihres Nettoeinkommens pro Monat. Dieses lassen Sie in Ihre Preiskalkulation einfließen und legen es unmittelbar auf ein gesondertes Urlaubskonto.

Bei einem Netto-Gehalt von 1780 € sind das bei 15 % 267 € im Monat. So kommen Sie auf Urlaubsgeld in der Höhe von 3204 €.

Urlaub planen als Selbständiger?

Sie wollen wissen, wie Sie als Selbständiger einen Urlaub planen können? Dann könnte Sie dieser Erfahrungsbericht interessieren.

Michael Kunz
Michael Kunz
Michael Kunz
Michael ist Co-Founder und CEO von everbill. Als Gründer und Geschäftsführer hat er über die Jahre viel Erfahrung gesammelt. Expertise, die er im everbill Magazin weitergibt, um Ihnen den Business-Alltag zu erleichtern.

    Kommentare