Nie mehr Stubenhocker! 4 Vorteile von Gemeinschaftsbüros

Wer sich zu Hause mit zu vielen Ablenkungen konfrontiert sieht, oder nicht die nötigen räumlichen und strukturellen Ressourcen zur Verfügung hat, für den könnte ein Gemeinschaftsbüro das richtige Mittel zum Zweck sein. In sogenannten Coworking Spaces werden (meist) große Büroräume effektiv genutzt und die vorhandenen Ressourcen gerecht geteilt.Vorteile von Gemeinschaftsbüros sind:

  • eine ruhige, fokussierte Arbeitsatmosphäre,
  • gute Infrastruktur (Netzwerk, Drucker, Scanner, Fax, Telefon, Beamer, Meetingräume),
  • hohe zeitliche und persönliche Flexibilität,
  • Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und Netzwerke aufzubauen.

Fokussierte Arbeitsatmosphäre

Ein Tischler, ein Künstler und ein Bänker sitzen in einem Gemeinschaftsbüro … Die Pointe dieses vermeintlichen Witzes bleibt leider aus. Denn damit möglichst ähnliche Berufsfelder in einem Gemeinschaftsbüro abgedeckt werden, schreiben viele Vermieter das gewünschte Tätigkeitsfeld eines potenziellen Mieters bereits in deren Anzeige. Auf diesem Wege soll für eine fokussierte Arbeitsatmosphäre gesorgt werden.

Ressourcen können genutzt werden.

In den meisten Gemeinschaftsbüros sind alle Betriebskosten (Strom, Heizung, etc.) sowie die Nutzung der Infrastruktur und technischer Hilfsmittel im Preis inkludiert. Drucker, Netzwerk, Scanner, Fax, Telefon, Beamer und Meetingräume müssen somit nicht extra angeschafft bzw. organisiert werden. Viele Institutionen bieten außerdem eine Küche, einen Essbereich und Besprechungszimmer an, die dem gemeinsamen Austausch und für etwaige Kundentermine dienen.

Hohe zeitliche und persönliche Flexibilität.

In einem Homeoffice ist die Arbeit ständig präsent und man fühlt sich schnell in den eigenen vier Wänden eingeengt. Ein Gemeinschaftsbüro hingegen kann durch feste Öffnungszeiten eine effizientere Tagesstruktur schaffen. So können Sie Ihr Arbeits- und Privatleben gut voneinander abgrenzen und sind in der Gestaltung Ihrer Arbeitszeit dennoch flexibel.

Die Nutzung eines Büroplatzes ist obendrein fast immer unverbindlich und tages-, wochen- oder monatsweise mietbar.

Neue Kontakte zu einem Netzwerk formen.

Immer mehr Selbständige, Freiberufler, Kreative (Texter, Grafiker, etc.) und kleinere Startups berichten, in einem Gemeinschaftsbüro einen Geschäftspartner oder Kollegen gewonnen zu haben. Und das, obwohl sie in Ihrer Tätigkeit meist unabhängig voneinander agieren und für unterschiedliche Projekte tätig sind. Das liegt daran, dass in Gemeinschaftsbüros ein aktiver Wissensaustausch stattfindet. So entstehen profitable Synergien, die neue Netzwerke erschließen, in denen man sich austauscht und gegebenenfalls vom Know-how der anderen profitieren kann.

Ein letzter Tipp:

Bevor Sie sich in einem Gemeinschaftsbüro einmieten, sollten Sie allerdings erst einmal vor Ort prüfen, ob das Ambiente Ihren Anforderungen entspricht. Fühlen Sie sich wohl, können Sie hier kreativ arbeiten und würde die Atmosphäre auch zu Ihrem Kundenklientel passen?

Dominik Stelzig
Dominik Stelzig
Dominik Stelzig
Der Salzburger Dominik Stelzig lebt inzwischen in Wien, ist Buchautor sowie Werbetexter und Creative Director. Für das everbill Marketing ist ihm eines klar: Egal ob digital oder handgeschrieben – Worte machen nur Sinn, wenn Taten folgen.

Kommentare