Die richtige Software für Mahnungen

Mahnungen gehören zum Geschäftsalltag wie Richard Lugner zum Opernball: Sie stören und sind lästig, aber ganz ohne geht es leider auch nicht. Wir haben ein paar Tipps, wie man ihnen trotzdem mit Anmut begegnet.

Software für Mahnungen

Software Mahnungen: Im Wesentlichen gibt es folgende Lösungen fürs Erstellen und Verwalten von Mahnungen:

  • Kalender und Textverarbeitung
  • Excel oder Ähnliches
  • Software wie everbill

Kalender, Textverarbeitung, Oldschool (Counterpart von Software Mahnungen)

Klassischerweise kann man sich im Kalender eintragen, wann Rechnungen und Mahnungen zu verschicken sind, an diesen Tagen ein Textverarbeitungsprogramm anwerfen, die Mahnung erstellen (außer man hat eine entsprechende Vorlage) und die Mahnung im Anschluss per Mail verschicken. Führt man ein Unternehmen, das mehr als 1 oder 2 Aufträge abwickelt, ist diese Methode jedoch etwas altmodisch und nicht sehr effizient.

Excel und Konsorten

Ein wenig flüssiger ist die Arbeitsweise mit einem Tabellenkalkulationsprogramm wie Excel oder dem Google Drive – Äquivalent. Wenn man noch ein bisschen Bescheid weiß in Sachen Makros, kann man sich schon viel Arbeit sparen, weil Excel zumindest in Sachen Terminverwaltung einiges automatisieren kann. Trotzdem ist diese Methode eher nur etwas für Leute, die auch ihre Schlafzimmertapete am liebsten in Excel designen würden.

Verwaltungssoftware wie everbill

Den geringsten Nerven- und Zeitaufwand betreibt man mit Softwarelösungen wie beispielsweise everbill. Dadurch, dass in solchen Systemen der ganze Prozess eines Auftrags abgebildet ist, beginnend mit der Angebotslegung, der Abrechnung, bis hin eben zur Mahnung, definiert man einmal Standardabläufe und muss sich in weiterer Folge kaum noch um das Bezahlen von Rechnungen kümmern. Dazu kooperiert everbill mit Inkasso Blum: Nach der dritten Mahnungen übergeben Sie mit einem Klick die offene Rechnung an Inkasso Blum und diese treiben – für Sie kostenlos – die offene Forderung ein. Am besten probieren Sie das gleich selbst aus!

ht_bluemonkeys1400518755.86
Michael Knoll
Ein Ideentrichter, hört zu, verdichtet und bringt auf den Punkt.Content Marketing, Social Media, Apps und alles was damit zu tun hat sind seine Spielwiese. Auf der kennt er die Regeln gut genug, um sie bei Bedarf auch zu brechen.

    Kommentare